Mittwoch, 23. Januar 2013

Vollkorn - Ernte



Heute zeige ich euch mein erstes Brot aus meinem neuen Backbuch - ich habe schon lange mit dem Buch geliebäugelt und es mir nun endlich gegönnt.

Sieht es nicht zum Anbeißen aus? 



Zutaten:

Sauerteig

151 g Roggenvollkornmehl
121 g Wasser
  15 g ASG


Brühstück

  54 g Roggenschrot, mittel
  16 g Suppengrün, getrocknet
  27 g Sonnenblumenkerne 
108 g Wasser, kochend

Quellstück
27 g Leinsamen
27 g Sesam, geröstet
27 g Gemüsemais ( habe ich weggelassen )                      

81 g Wasser, heiß

Teig

          Sauerteig
          Brühstück
          Quellstück
162 g Weizenvollkornmehl
173 g Roggenvollkornmehl
  81 g Möhre, geraspelt
    7 g Frischhefe

  10 g Salz
  62 g Wasser

Aufstreu

Sesam

Leinsamen
Roggenflocken

Quelle:

In Anlehnung an das Rezept  "Vollkorn - Ernte" aus dem Buch Brotland Deutschland Band 3

Zubereitung:

Sauerteig (DEF)

Alle Sauerteigzutaten klümpchenfrei miteinander verkneten und 15 - 24 Stunden reifen lassen.

Brühstück

Alle  Brühstückzutaten in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und abgedeckt mit Folie 2 -3 Stunden stehen lassen.

Quellstück

Alle Quellstückzutaten miteinander vermischen und mindestens 1 Stunde abgedeckt mit Folie in einer Schüssel quellen lassen.


Teig

Alle Teigzutaten 4 Minuten mit dem Spiralkneter auf niedriger Stufe verkneten.
Den Teig 15 Minuten abgedeckt mit Folie zur Gare stellen.
Nach der Gare den Teig auf einer Arbeitsfläche oval wirken und im Aufstreu wälzen.

Mit dem Schluss nach unten in eine gefettete, ausgestreute Brotbackform legen und abgedeckt mit Folie ca. 50 Minuten zur Gare stellen.
Anschließend mit Wasser besprühen und mit Schwaden bei 270°C in den Ofen schieben und fallend auf 220°C in ca. 50 Minuten fertigbacken.
Nun das Brot aus der Brotbackform nehmen und nochmals 5 Minuten bei 190°C mit Heißluft fertig backen, damit es eine schöne Kruste bekommt.

Vorsicht - nicht zu lange ohne Form backen, da sonst die Körner im Randbereich hart werden.




 

 

 

Kommentare:

  1. Hallo Christian,

    das sieht ja wieder maga lecker aus.

    Da hat man ja gleich seine Gemüseportion mit weg.

    Wo bekommt man denn ganzen oder gemahlenen Schrot.
    Bin schon die ganze Zeit auf der Suche.

    Hatte mir vor kurzem das neue Buch von Ketex gekauft, ist auch sehr schön geworden.

    Also weiter so und danke schön für Deine Mühe mit der Illustration!

    Liebe Grüße Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Silvia,

      schau mal unter Vollkornmehle und Schrot bei der Adlermühle

      http://www.adler-muehle.de/form/index.html

      da bestelle ich auch meine Sachen.

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
    2. Hallo Christian,

      vielen Dank für Deinen Tipp.

      Liebe Grüße
      Silvia

      Löschen
  2. Hallo Christian. Vor ein paar Tagen habe ich mit dem Brotbacken angefangen und gestern Deine Volkorn-Ernte gebacken. Sehr sehr sehr lecker!!!!! Die Würze durch das getrocknete Suppengrün gefällt uns besonders gut. Wir haben den Gemüsemais hinzugefügt und sind ganz begeistert von diesem Brot. Vielen Dank für das tolle Rezept! Lieben Gruß Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,

      das freut mich sehr!

      Suppengrün im Brot hört sich zwar erstmal etwas komisch an, schmeckt aber tatsächlich wunderbar.
      Die Idee mit dem Mais werde ich mir merken....

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen