Sonntag, 14. Februar 2021

Sauerteig Ciabatta


Nachdem ich meinen neuen Backstahl zweimal eingebrannt habe, brauchte ich ein leckeres Rezept, um ihn testen zu können. Nachdem ich auch Ewigkeiten kein Ciabatta mehr gegessen habe und die Jungs die Nase voll haben, im Moment von Roggenbrot, habe ich mir dieses Rezept einfallen lassen. Mein Sauerteig ist zurzeit topfit und so habe ich auf zusätzliche Hefe verzichtet. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, fügt beim Hauptteig einfach 1 bis 2 Gramm Frischhefe zu und ist auf der sicheren Seite. Dieses Brot hat eine ganz tolle Kruste und eine super Krume. Dieses Ciabatta gab es bestimmt nicht zum letzten Mal bei mir. Ich wünsche viel Spaß beim backen und einen guten Appetit!!!

Zutaten:


Sauerteig

150 g Weizenmehl Tipo 0
150 g Wasser, warm
  15 g ASG

Teig


          Sauerteig
343 g Weizenmehl Tipo 0
193 g Wasser
  12 g Salz
  15 g Olivenöl

Zubereitung:

Sauerteig 

Alle Sauerteigzutaten verrühren und 15 - 24 Stunden abgedeckt mit Folie bei Zimmertemperatur reifen lassen.

Teig

Alle Teigzutaten bis auf das Salz mit dem Spiralkneter 3 Minuten auf 1. und 10 Minuten auf 2. Sufe kneten. Anschließend das Salz einrieseln lassen und weitere 2 Minuten auf Stufe 2 kneten. 

Den Teig in eine mit Olivenöl ausgestrichene Schüssel geben und einmal dehnen und falten. Nun abgedeckt 120 Minuten gehen lassen. Dabei den Teig dreimal im Abstand von je 30 Minuten dehnen und falten.
Danach den Teig auf eine stark bemehlte Arbeitsfläche geben und in zwei gleich schwere Stücke teilen und etwas in Form ziehen. Wer sich etwas leichter machen möchte beim Einschieben, legt jetzt ein halbes Blatt Backpapier auf den Teigling und wende den Teigling.

Die Teigstücke in ein Gärtuch legen und abgedeckt für 90 Minuten zur Gare stellen.
Die Ciabatta in den auf 235°C vorgeheizten Ofen mit viel Schwaden schieben und in ca. 25 Minuten fertigbacken.













Keine Kommentare:

Kommentar posten