Sonntag, 3. Januar 2021

Lauras Stern






Diese Brötchen widme ich der 5 jährigen Anna. Jetzt bist du die einzige, die ihr eigenes Brötchenrezept hat, in der gelben Kindergartengruppe.

An dieser Stelle, liebe Grüße nach München.



Zutaten:

Sauerteig

75g Roggenmehl T997
60g Wasser
  8g  Anstellgut

BRÜHSTÜCK

75g Leinsamen 
60g Wasser, heiß 


Teig

          Sauerteig
          Brühstück
350g Weizenmehl T550
  75g Roggenmehl T997
  25g Frischhefe
    8g Vollmilchpulver
  10g Honig
    5g Backmargarine
  10g Salz
     5g Emmentaler, oder anderen Käse 
235g Wasser

Aufstreu

25g Leinsamen
25g Sesam

Zubereitung:

Sauerteig (DEF)

Alle Sauerteigzutaten klümpchenfrei miteinander verkneten und 15 - 20 Stunden bei

27 - 28°C reifen lassen.

Brühstück

Alle Brühstückzutaten miteinander vermischen und 1 - 2 Stunden abgedeckt mit Folie in einer Schüssel ruhen lassen.

Teig

Alle Teigzutaten mit dem Spiralkneter 2 Minuten auf niedrigster und 6 Minuten auf 3. Stufe kneten.
Den Teig abgedeckt mit Folie 15 Minuten ruhen lassen.
Anschließend den Teig rundwirken und 10 Minuten, abgedeckt mit Folie, gehen lassen.
Nun den Teig in 9 gleichschwere Teile abstechen und mit geringem Wirkdruck rundwirken. Dabei ist darauf zu achten, dass der Teig nicht zu straff gewirkt wird.
Die gewirkten Rohlinge leicht platt drücken, die Oberfläche mit Wasser besprühen und sie  eiseitig in den Aufstreu drücken. Mit einer schmalen Teigkarte ( etwa so groß wie eine EC-Karte ) auf der Aufstreuseite sternförmig drei mal einstechen, sofort den Teigling von innen nach außen stülpen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 20 Minuten gehen lassen.
Dann die Brötchen in den auf 230°C vorgeheizten Ofen mit Schwaden schieben und in ca. 18 Minuten fertigbacken.
















Kommentare:

  1. Amboss, du backst wieder, wie schön. Gut das der Sauerteig aus seinem Dörnröschenschlaf wieder ins Leben zurück gefunden hat�� ...und dann noch zu so einer schönen Gelegenheit. Liebe Grüße und bis bald, Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Michaela,

    Da hatte ich überhaupt nicht mit gerechnet, dass die Trockensicherung noch funktioniert.
    Es hat aber ganz gut geklappt.
    Mit Sicherheit muss ich noch mal eine Hefeführung machen, aber dann ist er wieder ganz der Alte😁

    AntwortenLöschen