Montag, 28. Dezember 2020

Linseneintopf

 

 

 



Hallo zusammen,

nun gab es auf diesem Blog, schon seit längerem, nichts Neues mehr.
Es hat sich viel bei mir getan in den letzten Jahren und es war bestimmt nicht immer alles positiv.
So habe ich mich im November 2019 scheiden lassen, oder am 30. November diesen Jahres einer Magenverkleinerungs OP im St. Vincenz Krankenhaus Paderborn unterzogen.
Die OP war mit Sicherheit die beste Entscheidung, die ich in diesem Jahr hatte und ich danke dem gesamten Team des St. Vincenz Krankenhaus Paderborn.
Ihr habt einen fantastischen Job gemacht!!!
Mit einem BMI von 51,2, ist das Leben nicht mehr wirklich schön.
Dadurch, dass ich nicht mehr viel essen kann und mich auch sehr Eiweißlastig ernähren muss, habe ich mich entschlossen, dann doch etwas gesünder zu leben.
Ich habe heute auf den Tag genau, bereits 
25 Kilo abgenommen.
Da zu einer eiweißreichen Ernährung hauptsächlich: Fleisch, Fisch, Käse und Hülsenfrüchte gehören, habe ich mich entschieden, möglichst wenig Kohlenhydrate und wenn es geht, ganz auf Süßkram zu verzichten.
Brot, Brötchen und Kuchen werde ich aber trotzdem backen, da meine Jungs ja bei mir leben und auch normal essen möchten.
Da lecker nicht immer gleich aufwändig und zeitintensiv heißt, fange ich mal mit diesem Linseneintopf an, den ich heute gekocht habe.
Obwohl der Eintopf sehr sehr lecker ist, habe ich mit meinem kleinen Magen, nur 54 g essen können.
Meine Portionen sind wirklich sehr klein geworden.
Jetzt in der kalten Jahreszeit, aber genau das richtige!


ZUTATEN:

1 Zwiebel, groß

350g Schweinenacken 

250 g Kassler 

1 Bund Suppengrün 

2 El Sonnenblumenöl 

1 Lorbeerblatt 

1 Zweig Thymian 

1,2 L Rindfleischbrühe 

100 ml Rotwein, trocken, zb. Barolo 

250g rote Linsen 

5 Wiener

Salz 

Pfeffer aus der Mühle 

Zucker 

Essig


Zubereitung:


Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. 

Den Schweinenacken in ca 1,5 cm große Würfel schneiden und das Kassler in ca 1 cm große Stücke.

Das Suppengrün ( Möhren und Sellerie) putzen und in ca 0,5 cm große Stücke schneiden.

Die Petersilie von den Strünken befreien und die Strünke in ca 3 mm große Stifte schneiden, das Blattwerk fein hacken.

Nun das Sonnenblumenöl in einem großen Topf erhitzen und darin die Zwiebeln und den Schweinenacken anbraten.

Anschließend das Kassler mit dem Suppengrün dazugeben und andünsten. Lorbeerblatt und Thymian hinzufügen und mit Brühe und Rotwein angießen.

Nun das Ganze im geschlossenen Topf 45 Minuten leicht köcheln lassen und gelegentlich mal umrühren.

Anschließend die Linsen waschen und mit in den Topf geben und für weitere 15 Minuten bei geschlossenem Topf köcheln lassen.

Zum Schluss noch die Wiener klein schneiden, mit in den Eintopf geben und mit Salz, Pfeffer, Zucker und dem Essig abschmecken.

Guten Appetit!!!

 






 

Keine Kommentare:

Kommentar posten