Sonntag, 15. Juli 2012

Knollenbrötchen



Schon länger keine Brötchen mehr gemacht ;-)
Was ist da passender, als für das sonntägliche Frühstück loszulegen?

Gestern abend vorbereitet, mussten sie heute nur noch etwas aklimatisieren und dann in den Ofen.

Also - uns haben sie super geschmeckt!


Zutaten:

Sauerteig (DEF)


25g Roggenmehl T 1150
25g Wasser, warm
  3g Anstellgut

Teig

         Sauerteig
500g Weizenmehl T 550
  70g Kartoffeln, gekocht und geschält
  10g Hefe
  11g Salz
  10g Olivenöl
    5g Färbemalz
  15g Honig
225g Wasser, warm

Zubereitung:

Sauerteig (DEF)

Alle Sauerteigzutaten klümpchenfrei miteinander verrühren und in einer Schüssel, mit Folie abgedeckt, 15-24 Stunden reifen lassen.

Teig

Die Kartoffel mit einer Gabel fein zerdrücken und mit den anderen Teigzutaten im Spiralkneter 3 Minuten auf niedrigster und 6 Minuten auf 3. Stufe miteinander verkneten.
Den Teig 30 Minuten abgedeckt mit Folie ruhen lassen.
Anschließend den Teig nochmals kneten, in 9 gleichschwere Teile teilen, rundwirken, den Schluss in Roggenmehl wälzen, dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen ( Schluss ist oben ) und abgedeckt mit Folie über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Morgen die Rohlinge 2 Stunden aklimatisieren (unter Folie) lassen bei Zimmertemperatur.
Anschließend in den auf 230°C vorgeheizten Ofen mit viel Schwaden schieben und in ca. 22 Minuten fertigbacken.
Schwaden nach 10 Minuten ablassen.



Kommentare:

  1. Hallo Christian,
    was bist du für ein unruhiger Geist!!
    Da stehst du sonntags um " 6.00 Uhr " auf,
    um die Rohlinge 2 Stunden aklimatisieren zu
    lassen! Hoffentlich wissen deine Lieben das zu
    schätzen. Es sieht mal wieder gut aus, was du
    da gebacken hast.
    Liebe Grüße von Daggi und einen guten
    Wochenstart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Daggi,

      ich schrieb es schon an anderer Stelle:
      Ich war aus Versehen auf der Couch eingeschlafen und deshalb schon seeeeehr früh am anderen Morgen wach - so habe ich die Zeit genutzt bis meine Familie sich auch erhebt:-)
      Es freut mich, dass dir meine Knollenbrötchen gefallen.

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  2. Lieber Christian,
    es ist ja schon keine Überraschung mehr.
    Einfach nur super! Vielen Dank für das tolle Rezept und die wirklich gute Anleitung.
    Liebe Grüße, aus Kiel
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Marion,

      bitteschön ;-)
      So soll es sein!

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen