Samstag, 5. Mai 2012

Olivenbrot



Was haltet ihr von Oliven?
Meine Frau ist verrückt danach - aber nur nach den grünen!
NATÜRLICH ist dies Grund genug für mich, mal nach einem Rezept mit Olivenbestandteil Ausschau zu halten ;-)

Heraus kam ein super leckeres und lockeres Brot - weich in der Krume und durch die gehackten Mandeln hier und da trotzdem knackig.
Man sollte es nicht glauben, aber dieses Olivenbrot schmeckt sogar mit süßem Aufstrich.....


Zutaten:

Sauerteig

120g Roggenmehl T1150
  96g Wasser, warm
    3g Anstellgut

Teig

         Sauerteig
850g Weizenmehl T 550
  30g Roggenmehl T1150
  50g Mandeln, gehackt 
  20g Frischhefe
  18g Salz
525g Wasser, warm
100g Oliven, entsteint


Quelle:

In Anlehnung an das Rezept "Olivenbrot" aus dem Buch:
Brotland Deutschland Band 2 Spezialbrote, von Franz Josef Steffen


Zubereitung:

Sauerteig (DEF)

Alle Sauerteigzutaten klümpchenfrei miteinander verrühren und 15 bis 20 Stunden in einer Schüssel mit Folie abgedeckt reifen lassen.

Teig

Bis auf die Oliven alle Teigzutaten 3 Minuten auf 1. Stufe und 5 Minuten auf 3. Stufe des Spiralkneters verkneten, anschließend die Oliven vorsichtig einarbeiten.
Den Teig nun 20 Minuten abgedeckt mit Folie ruhen lassen.
Jetzt den Teig in 2 gleichschwere Teigstücke teilen, zum Barard formen und mit dem Schluss nach unten für 45 Minuten in eimem Leinentuch gehen lassen.
Die Rohlinge nach der Gare auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit dem Schluss nach unten legen, mit Mehl bestäuben und einschneiden.
Die Brote bei 240°C in den vorgeheizten Ofen schieben, wenig schwaden und in ca. 45 Minuten fallend auf 210°C fertigbacken.










Kommentare:

  1. Lecker, lecker, das wäre auch etwas für mich, ich liebe Olivenbrot =)

    LG, Stephi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Stephi,

      das wusste ich doch, dass das auch ein Brot für dich ist ;-)
      Wenn man gerne Oliven mag, könnte man auch gut die Menge verdoppeln - mache ich auch beim nächsten Mal.

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  2. Super Rezept. Hatte vor vielen Jahren ein helles Brot mit getrockneten Feigen drin. Wüsstest Du einen Brotteig, der sich hierfür eignen würde?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ich könnte mir gut den Teig vom "falschen Buttertoast" vorstellen.

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen