Donnerstag, 10. Mai 2012

Kürbiskernbrot



Bei Durchsicht meines Blogs fiel mir auf, dass ich Kürbiskerne sträflichst vernachlässigt habe, dabei sind sie soooooooooooo lecker....
Also machte ich mich auf die Suche nach einem passenden Rezept.

Hier ist es nun:
Saftig und würzig und ----- lecker ------- sag ich doch.......!


Zutaten:

Sauerteig


125 g Roggenmehl T 1150 
125 g Wasser, warm
  13 g Anstellgut


Brühstück

110
 g Wasser, kochend
120 g Kürbiskerne 


Teig


          Brühstück

          Sauerteig
225 g Weizenmehl T 550
210 g Roggenmehl T 1150
240 g Wasser
  11 g Salz
  12 g Hefe, frisch


Quelle:


In Anlehnung an das Rezept "Kürbiskernbrot" aus dem Buch: Brot & Sauerteig - Rezept

Zubereitung:

Sauerteig (DEF)

Alle Sauerteigzutaten klümpchenfrei miteinander verkneten und 15-24 Stunden reifen lassen.

Brühstück

Die Brühstückzutaten miteinander vermischen und 2 Stunden abgedeckt mit Folie in einer Schüssel ruhen lassen.

Teig

Alle Zutaten 3 Minuten mit dem Spiralkneter auf niedrigster und dann 3 Minuten auf zweiter Stufe verkneten.
Anschließend den Teig 20 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
Nun den Teig in eine gefettete Kastenform geben, mit Wasser besprühen und mindestens 45 Minuten abgedeckt mit Folie gehen lassen.
Nochmals mit Wasser besprühen und, wenn gewünscht, bei 3/4 Gare mit der Stipprolle oder mit Stäbchen über den Teig fahren bzw. einstechen.
Das Brot bei 260°C mit viel Schwaden in den Ofen schieben und fallend auf 200°C in ca. 75 Minuten fertigbacken.






 

Kommentare:

  1. Hallo Christian,

    das Brot sieht super lecker aus und lacht mich an, aber der Sauerteig ist für mich doch ein Böhmisches Dorf.

    Schicke mir mal ein Stück zum probieren.

    Aber trotzdem tolles Rezept und Danke schön!

    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvia,

      also jetzt wird es aber langsam Zeit!!!!!
      Sauerteig ist kein "böhmisches Dorf" - sonst müssen wir mal zusammen einen ansetzen..... ;-)

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen