Freitag, 27. April 2012

Weizenmischbrötchen



Wir sind im Brötchenfieber..... ;-)
Diese Weizenmischbrötchen sind wunderschön aufgegangen und schmecken luftig locker - genau nach unserem Geschmack - und nach eurem hoffentlich auch!


Zutaten:

Sauerteig


75g Roggenmehl T 997
60g Wasser
  8g Anstellgut

Teig

         Sauerteig
250g Weizenmehl T 550
  75g Roggenmehl T 997
  33g Weizenmehl T 405
  66g Weizenmehl T 1050
  10g Backmalz
  25g Frischhefe
  10g Salz
    5g Backmargarine
    5g Zucker
180g Wasser, warm
  70g Milch

Quelle:

In Anlehnung an das Rezept "Weizenmischbrötchen" aus dem Buch:
Frühstücksgebäcke - Rezepte aus der Praxis -
Hermann Kleinemeier


Zubereitung:

Sauerteig (DEF)

Alle Sauerteigzutaten klümpchenfrei miteinander verrühren und 15 bis 20 Stunden in einer Schüssel mit Folie abgedeckt reifen lassen.

Teig

Alle Teigzutaten mit dem Spiralkneter 2 Minuten auf 1. Stufe und 6 Minuten auf 3. Stufe des Spiralkneters verkneten und den Teig 15 Minuten abgedeckt mit Folie ruhen lassen.
Den Teig jetzt in 9 gleichschwere Teigstücke teilen, oval wirken und für 30 Minuten mit dem Schluss nach unten in einem Leinentuch gehen lassen.
Die Rohlinge nach der Gare auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, mit dem Schluss nach unten, legen, mit Mehl bestäuben und mit dem Messer einschneiden.
Die Brötchen in den vorgeheizten Ofen mit viel Schwaden schieben und bei
235°C in ca. 22 Minuten kräftig ausbacken.









Kommentare:

  1. Super tolle Porung, nur was hat es mit dem geringen Anteil von WM 405 auf sich? LG Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadja,

      im Originalrezept wird Weizenmehl T 812 verbacken.
      Da dieser Mehltyp sehr selten von mir gebraucht wird, mische ich ihn mir bei Bedarf selber - d.h. 2 Teile Weizenmehl
      T 1050 und 1 Teil Weizenmehl T 405 - damit komme ich nah an das gewünschte Weizenmehl
      T 812. Da hast du aber gut aufgepasst ;-)

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen