Dienstag, 17. April 2012

Burger Buns



"Nie kriegen wir das, was uns schmeckt - bei Tim, Tom und Maike gibt es gaaaaaaaaaaaaaanz oft Hamburger!"

Naaaaaaaaja - auch wenn es nicht stimmt, was mir meine Brut hier vorwirft - ich bin ein lieber Papa und füge mich....

Diese Burger-Brötchen habe ich heute gebacken.
Bereits der Teig nach der Gare - phänomenal!
Gebacken - toll aufgegangen und super fluffig mit weicher Kruste.

Es muss nicht immer lange geplant werden - manchmal sind es die spontanen, recht schnellen und unkomplizierten Dinge, die schmecken.

Die Kinder sind jetzt erstmal zufrieden....... - und der Papa dann auch!


Zutaten:

Teig

770g Weizenmehl T 550
  30g Olivenöl
  15g Frischhefe
  25g Vollmilchpulver
  10g Backmalz
  15g Zucker
  15g Salz
440g Wasser, warm

Aufstreu / Aufstrich

Olivenöl
Sesam

Zubereitung:

Teig

Alle Teigzutaten 2 Minuten auf niedrigster und 6 Minuten auf 3. Stufe des Spiralkneters verkneten.
Den Teig 90 Minuten in einer geschlossenen, mit Olivenöl ausgestrichenen Schüssel zur Gare stellen und dabei jeweils nach 30 und 60
 Minuten einmal dehnen und falten.
Nach der Gare den Teig in zwölf gleichschwere ( ca. 110g )Teile teilen, die Teigstücke rundwirken, mit dem Schluss nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Ölivenöl abstreichen und mit Sesam bestreuen.
Anschließend abgedeckt mit Folie 30 Minuten zur Gare stellen.
Nun die Brötchen mit wenig Schwaden in den auf 240°C vorgeheizten Ofen schieben und in ca. 14 Minuten fertigbacken.








Kommentare:

  1. Hallo Amboss / Christian

    Das sind die besten Hamburgerbrötchen die ich jemals in meiner Küche hin bekommen habe. Und ich habe mir erlaubt, dein Rezept in mein Kochbuchprogramm auf dem PC aufzunehmen, da ich sie in nächster Zeit garantiert noch öfter backen werde! Vielen Dank für das Rezept!

    Und ich werde höchstwarscheinlich in nächster Zeit noch einiges mehr hier von deinem Blog nachbacken :-)

    Schöne Grüße aus Norddeutschland,
    Poldy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      die waren wirklich sehr, sehr lecker.
      Ich freue mich, dass das Rezept euch auch so gut gefällt und wünsche euch noch viele leckere Hamburger....

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  2. Hallölle ;-)
    im Moment habe ich nur Magermilchpulver im Haus. Könnte ich auch das nutzen?
    LG
    Monja

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe es jetzt einfach ausprobiert. Die Buns schmecken klasse! Mein bisheriges Rezept habe ich soeben entsorgt! Mein Mann ist ebenfalls voll des Lobes .... und DAS soll was heißen ;-)
    LG
    Monja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Monja,

      da schreibe ich dir bei einem anderen Rezept großkotzig, dass ich gerne helfe, wenn ich kann - und hier komme ich zu spät :-(
      Wie gut, dass du meine Hilfe eigentlich gar nicht brauchtest und die Burger Buns dir und deinem Mann so super geschmeckt haben!

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  4. Hallo Amboss,
    habe heute zum ersten Mal die Buns gebacken, gegessen wird allerdings erst heute Abend, daher kann ich noch nichts zum Geschmack sagen. Aber ich bin mehr als zuversichtlich, dass die Buns munden ;-)
    Ein Problem machte sich jedoch sofort nach dem backen bemerkbar,... der Sesam fiel beim angucken der Buns schon vom Brötchen. Ich habe den Sesam auf die mit öl bestrichenen Teiglinge gestreut, hätte ich den Sesam noch fest bzw. andrücken müssen?

    Gruß André

    AntwortenLöschen