Sonntag, 5. Februar 2012

Zimtwecken



Für meine Süßen etwas Süßes!
Das heutige Frühstück kam in der Familie suuuuuuuuuuuuuuuuper an.
Kein Wunder bei Zimt und Zucker und der schicken Form....
Schnell gemacht, richtig toll fluffig und sehr lecker!



Zutaten:


Teig:

500g Weizenmehl T 550
  75g Butter, weich
  60g Zucker
  30g Hefe
    8g Salz
250g Milch, warm

Füllung:

50g Butter, weich
60g Zucker
15g Vanillezucker
  7g Zimt

Aufstreu:

50g Butter, heiß
60g Zucker
  4g Zimt

Quelle:
In Anlehnung an das Rezept Karlssons Zimtwecken 
aus dem Buch: Frühstücksgebäcke - Rezepte aus der Praxis -
Hermann Kleinemeier

Zubereitung

Teig:

Alle Teigzutaten bis auf die Butter 2 Minuten auf niedrigster und 3 Minuten auf 3. Stufe des Spiralkneters kneten - dann die Butter dazugeben und weitere 3 Minuten kneten.
Den Teig nun 20 Minuten abgedeckt mit Folie ruhen lassen.
Jetzt den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen - 30*60cm.
Die Füllungszutaten miteinander vermischen und mit einem Pinsel auf das Teigrechteck auftragen.
Anschließend das Rechteck von der schmalen Seite her aufrollen und in ca. 3cm dicke Scheiben aufschneiden.
Die Teiglinge nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und abgedeckt mit Folie 20 Minuten gehen lassen.
Die Zimtwecken in den auf 230°C vorgeheizten Ofen mit wenig Schwaden schieben und in 15 Minuten fertigbacken.
Die noch heißen Zimtwecken mit heißer Butter abstreichen und sofort mit dem Zimt/Zuckergemisch bestreuen.







Kommentare:

  1. hallo Christian,

    die sehen aber super lecker aus.
    Das Foto ist auch zum anbeißen.

    Diese Teilchen stehen schon auf meiner Nachbackliste!

    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Hi Silvia,

    ich hatte keine große Lust am Sonntag morgen wahnsinnig früh aufzustehen und enormen Aufwand fürs Frühstück zu betreiben....
    Da kam mir dieses Rezept sehr entgegen!
    Heuten nachmittag wurden die letzten Wecken gegessen - und sie waren immernoch frisch.

    Was will man mehr?

    Liebe Grüße
    Christian

    AntwortenLöschen
  3. Hi Christian!

    Die Fotos sind sooo verlockend, dass ich die Zimtwecken gestern ausprobieren musste. Und ich muss sagen, dass sie einfach wunderbar sind! Waren gestern gleich alle weg, so gut sind sie!

    Liebe Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Martina,

    da bin ich aber froh, dass die Fotos das gehalten haben, was sie versprochen haben.
    Ich freue mich, dass dir das Rezept gefällt.

    Liebe Grüße
    Christian

    AntwortenLöschen
  5. Hi,
    ich habe heute deine Zimtschnecken ausprobiert und ich kann dir sagen, sie schmecken auch zum Nachmittagskaffee ;-) Wir fanden sie sehr lecker!

    LG Simone

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Christian,
    habe soeben deine Zimtweckle nachgebacken und sie sind fantastisch geworden! Ich hatte ja zuerst gezweifelt, dass sie wirklich so groß und schön werden, aber jaa!
    Vielen Dank für das tolle Rezept!
    LG Madeleine:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Madeleine,

      prima, dass du zu mir gefunden und direkt die Zimtwecken nachgebacken und für gut empfunden hast - so soll das sein.
      Wenn du auf sowas stehst, kann ich dir auch die "Kieler Fettsemmeln" empfehlen - sehr lecker!

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen