Samstag, 28. Januar 2012

Pita



Meine Meute schrie nach "Fast-Food".
Hm - ich wollte ihrem Wunsch entsprechen, aber durch die Wartezeiten ist dann doch eher ein "Slow-Food" daraus geworden ;-).

Egal - mit Gyros, Tzatziki, Krautsalat, Tomaten, Zwiebeln haben wir uns alle reingelegt - selbst unerwarteten Besuch damit erfreut - LECKER !!!


Zutaten:

Teig

500g Hartweizenmehl
300g Wasser, warm
  20g Olivenöl
  11g Salz
    5g Zucker
  10g Frischhefe

Quelle:

In Anlehnung an das Buch: "Brot, Rezepte aus aller Welt" von Eric Treuille und Ursula Ferrigno

Zubereitung:

Teig

Alle Teigzutaten klümpchenfrei miteinander verkneten und in einer geölten Schüssel abgedeckt mit Folie 1 1/2 Stunden gehen lassen.
Dann den Teig ein Mal dehnen und falten und weitere 10 Minuten ruhen lassen.
Anschließend den Teig in 8 gleichschwere Teile teilen, rundwirken und ca. 0,5 cm dick ausrollen und mit Folie abgedeckt 20 Minuten zur Gare stellen.
Die Teigfladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, in den auf 230°C vorgeheizten Ofen ohne Schwaden schieben und in ca. 8-12 Minuten fertigbacken.

Nach dem Backen die Pitabrote sofort in ein Geschirrtuch wickeln um sie weich und warm zu halten.







Kommentare:

  1. Ich kenne es so, dass die Füllung in die aufgeschnittene Pitatasche kommt.
    viele Grüße
    P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo P,

      ob drauf oder drin..... - egal - es schmeckt beides :-)

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen