Dienstag, 20. Dezember 2011

Goldkruste


Passend zur Weihnachtszeit was "Güldenes" - eine Goldkruste!!!!
Da wir voll Heißhunger so gerade noch das Abkühlen abwarten konnten und dann das ganze Brot auf einmal verschlungen haben, können wir berichten:

Der Name ist Programm.

Goldenes Erscheinungsbild durch die Sesamkörner,
dicke, krosse Kruste,
superleckeres, aromatisches Innenleben.

Aaaaaaaaaaaaaaaber:

Zu klein............!


Zutaten:

Sauerteig

67g Roggenmehl T1150
67g Wasser, warm
  7g Anstellgut

Brühstück

 67g Roggenschrot, mittel
 20g Haferflocken, kernig
 33g Leinsamen
120g Wasser, kochend

Teig

         Sauerteig
         Brühstück
  33g Roggenmehl T 1150
167g Weizenmehl T 550
    7g Hefe
    7g Salz
  50g Wasser, warm

Aufstreu

Sesam

Quelle:

In Anlehnung an das Rezept "Klassisches Dreikornbrot" aus dem Buch:
Brotland Deutschland Band 2 Spezialbrote, von Franz Josef Steffen


Zubereitung:

Sauerteig (DEF)

Alle Sauerteigzutaten klümpchenfrei miteinander verrühren und 15 bis 20 Stunden in einer Schüssel, mit Folie abgedeckt, reifen lassen.

Brühstück

Alle Brühstückzutaten miteinander vermischen und 2 - 4 Stunden, abgedeckt mit Folie, in einer Schüssel quellen lassen.


Teig

Alle Teigzutaten 3 Minuten mit dem Spiralkneter auf niedrigster und 4 Minuten auf zweiter Stufe verkneten.
Den Teig 15 - 20 Minuten, abgedeckt mit Folie, zur Ruhe stellen.
Nun den Teig dehnen und falten, oval wirken, den Teigling mit dem Schluss nach oben in ein leicht bemehltes Gärkörbchen legen und, abgedeckt mit Folie, 60 Minuten zur Gare stellen.
Den Rohling auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Wasser besprühen, Aufstreu aufbringen, mit viel Schwaden bei 250°C in den Ofen schieben und fallend auf 210°C fertigbacken.












Kommentare:

  1. Hallo schönen Abend, dein Goldkruste schaut echt total lecker, luftig und saftig aus. Komm diese woche noch bei mir dran. Das muß ich unbedingt haben. Danke für das tolle Rezept
    liebe Grüsse aus Bayern
    petra - kloane-petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kloane,

    die Goldkruste war bei uns gestern der Renner.
    Kaum kalt - schon weg!

    Gefällt dir bestimmt.

    Liebe Grüße
    Christian

    AntwortenLöschen
  3. Moin,

    sowie ich aus meinem Urlaub zurück bin, werde ich dieses Brot backen, schaut sehr lecker aus

    Lg
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Birgit,
    hast du deinen Ofen und das Rezept etwa nicht mit in den Urlaub genommen?????
    Mir völlig unverständlich ;-)
    Naja, so hast du auf jeden Fall etwas, worauf du dich freuen kannst, wenn der schöne Urlaub wieder vorbei ist.
    Gute Erholung und bis bald.

    Liebe Grüße
    Christian

    AntwortenLöschen