Dienstag, 27. Dezember 2011

Goldener Hamster



Nach der großen Fresserei von Weihnachten muss mal etwas "Gesundes" her - viele, viele Körner!!!!!

Dieses Brot heißt "goldener Hamster" - und ich weiß nun auch warum!
"Gold" - natürlich die Farbe der leckeren Sesamkruste.
"Hamster" - man vereinigt eine leckere Sammlung von Körnern in den Backen :-)


Zutaten:

Sauerteig

125 g Weizenmehl T 1050
110 g Wasser
  12 g ASG


Brühstück 

100 g Dinkel, angeschlagen
100 g Wasser, kochend
    6 g Salz


Quellstück

  50 g Weizenschrot, mittel
  50 g Roggenflocken
  50 g Kürbiskerne, geröstet
  50 g Sonnenblumenkerne, geröstet
  25 g Leinsamen gold
  25 g Sesam
    6 g Salz
220 g Wasser

Teig

          Sauerteig
          Brühstück
          Quellstück
130 g Weizenmehl T 1050
  50 g Roggenvollkornmehl
  10 g Honig
    7 g Frischhefe


Aufstreu

Sesam

Quelle:

In Anlehnung an das Rezept "Goldener Hamster" , von Marla21,
aus dem Sauerteigforum.


Zubereitung:

Sauerteig (DEF)

Alle Sauerteigzutaten klümpchenfrei miteinander verkneten und 15 - 20 Stunden reifen lassen.


Brühstück

Die Dinkelkörner anschlagen - soll heißen: Das Korn soll Risse bekommen, aber als ganzes Korn erhalten bleiben - dieses geht im Mörser sehr gut.
Die Brühstückzutaten in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und abgedeckt mit Folie 12 Stunden quellen lassen.

Quellstück

Alle Quellstückzutaten miteinander vermischen und mindestens 3 Stunden abgedeckt mit Folie in einer Schüssel quellen lassen.


Teig

Alle Teigzutaten 8 Minuten mit dem Spiralkneter auf niedriger Stufe verkneten.
Den Teig 30 Minuten abgedeckt mit Folie zur Gare stellen.
Nach der Gare den Teig kurz kneten, 2 Mal falten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche oval wirken.

Mit dem Schluss nach unten in eine gefettete Brotbackform legen und abgedeckt mit Folie 60 Minuten zur Gare stellen.
Anschließend mit Wasser besprühen, stippen und Sesam aufstreuen.
Die Brotbackform mit  Schwaden bei 250°C in den Ofen schieben und 10 Minuten anbacken.
Dann den Ofen öffnen um die Schwaden abzulassen und die Temperatur auf 200°C reduzieren und in 45 Minuten weiter backen.
Nun das Brot aus der Brotbackform nehmen und nochmals 5 Minuten bei 190°C mit Heißluft fertig backen, damit es eine schöne Kruste bekommt.
Vorsicht - nicht zu lange ohne Form backen, da sonst die Körner im Randbereich hart werden.








Kommentare:

  1. Glückwunsch, ein sehr schöner "Goldhamster" ist das geworden.

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön - ich hatte aber auch ein sehr gutes Rezept ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hi Amboss,
    habe gerade Deinen Blog via den Master von Marla gefunden. Der hat mich so an meinen eigenen Blog erinnert, ich werde ich gleich auf meine Blogroll mit aufnehmen Deine Brote sind inspirierend so dass ich mir auf alle Fälle Inspiration hier holen werde. Weiter so und mit Grüßen aus China
    DWG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Chinawurst,

      herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar und liebe Grüße über den Teich.

      Dein Lob gebe ich gern zurück - auch dein Blog ist gelungen.

      Christian

      Löschen
  4. PS: Ich denke es heißt Hamster weil der auch immer so viele Körner in den Backen mit sich rumträgt...

    AntwortenLöschen