Dienstag, 25. Oktober 2011

Baguette



Dieses Mal hatte ich etwas "Formschönes" im Kopf.
Was ist da besser geeignet als ein Baguette?

Hier zeige ich euch nun eine Eigenkreation, die sich nicht nur innen weich/fluffig anfühlt, sondern auch weich/mild schmeckt....
  

Zutaten:

Vorteig

150g Weizenmehl T550
135g Wasser, warm
    2g Frischhefe

Teig

250g Durum/ Hartweizenmehl
  25g Weizenmehl T550
  25g Weizenvollkornmehl
  25g Roggenmehl T1150
  15g flüssiges Backmalz
215g Wasser, warm
    3g Frischhefe
   11g Salz

Zubereitung:

Vorteig

Alle Vorteigzutaten klümpchenfrei miteinander verkneten und für 12 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen.

Teig

Alle Teigzutaten, bis auf das Salz, 3 Minuten auf niedrigster und 10 Minuten auf 2. Stufe des Spiralkneters verkneten.
Anschließend das Salz 2 Minuten auf 2. Stufe des Spiralkneters einarbeiten.
Den Teig 3 Stunden zur Gare stellen und dabei jeweils nach 30, 60, und 90 Minuten einmal dehnen und falten.

Nach der Gare den Teig in zwei gleichschwere Teile teilen, leicht rundwirken und 30 Minuten abgedeckt mit Folie entspannen lassen.
Anschließend die Teigstücke zu Baguettes formen und in Leinen 60 Minuten zur Gare stellen.
Die Baguettes bei 250°C mit Schwaden in den Ofen schieben, sofort die Temperatur auf
230°C reduzieren und in ca. 20-23 Minuten fertigbacken.
Die Schwaden nach 10 Minuten ablassen.






Kommentare:

  1. Ein Backblog :-) Schön!
    Warum hab ich ihn jetzt erst entdeckt?
    Hier werde ich künftig öfter vorbeischauen.

    Wer steckt denn hinter diesem Blog? Es gibt leider keine "About/Über"-Seite oder finde ich sie nur nicht?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ich freue mich, dass du meinen Blog gefunden hast und öfter reinschauen willst.

    Durch dich bin ich darauf aufmerksam geworden, dass man über mich persönlich hier überhaupt nichts lesen kann.
    Das habe ich nun geändert und hoffe, dass dadurch die Anonymität ein wenig verloren gegangen ist.

    Liebe Grüße
    Amboss

    AntwortenLöschen
  3. Danke, nun weiß ich auch ein bisschen was über dich - schön, dass das Brot und Brötchen backen auch dein Hobby ist!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Christian ,
    habe deine Nachricht gerade beim BBF gelesen. Danke.
    Genauso einen Ofen hat mein Papa auch im Garten. Es hat ihm immer sehr viel Spaß gemacht dort zu backen. Er hat für uns auch mal Flammkuchen und Pizza selber gemacht. :-))
    Wir wohnen nur leider ca 170km von meinen Eltern entfernt sodass ich im Moment dort leider nicht backen kann. Aber dass ändert sich hoffentlich bald.
    Dein Blog ist sehr schön.
    Liebe Grüße Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stefanie,

      ich freue mich sehr, dass ich hier von dir lese!
      Danke für deine lieben Worte.

      Wie bereits geschrieben - wenn ich dich beim Backen unterstützen kann, löcher mich ruhig mit Fragen.

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  5. Hallo Christian!
    Glückwunsch zu deiner tollen Seite, auf die ich heute gestoßen bin.
    Als Borbackneuling habe ich bitte eine Frage:
    Was passiert, wenn ich wie bei einem Hefeteig alle Zutaten zusammenmische, ohne Anstellgut usw.?
    Welche Nachteile hab ich?
    Vielen Dank und schöne Grüße aus Österreich

    AntwortenLöschen