Montag, 4. Februar 2013

Schrotis



Ein Brötchenhaufen gefällig?
Ich war es leid, dass ich backe und backe und trotzdem fast nie was übrig bleibt für die Kühltruhe und damit für den Ernstfall...

Also habe ich heute 24 !!!!!!! Brötchen gebacken, weil ich hoffte, wenigstens ca. 10 Brötchen einfrieren zu können.

Ihr werdet es nicht glauben: A L L E !!!! Schrotis sind nun im Eis, denn die Kinder wollten lieber Cornflakes....... - wie man es sich überlegt - es ist falsch....

Egal - der Ernstfall kann nun richtig zuschlagen *lach


Zutaten:

Sauerteig

166g Roggenmehl T997
133g Wasser
  16g ASG

Brühstück


166g Roggenschrot
166g Wasser

Teig

         Sauerteig
         Brühstück
555g Weizenmehl T 550

222g Roggenmehl T 997
  50g Frischhefe
  20g Salz
  22g Backmargarine (ich nahm Schmalz)

  22g Backmalz
  11g Zucker
422g Wasser

Quelle:

In Anlehnung an das Rezept "Jägerbrötchen" aus dem Buch:
Frühstücksgebäcke - Rezepte aus der Praxis -
Hermann Kleinemeier


Zubereitung:

Sauerteig (DEF)

Alle Sauerteigzutaten klümpchenfrei miteinander verkneten und 15 - 24 Stunden bei 24°C reifen lassen.


Brühstück

Alle Brühstückzutaten miteinander vermischen und 1 Stunde abgedeckt mit Folie in einer Schüssel quellen lassen.

Teig

Alle Teigzutaten 2 Minuten auf niedrigster und 6 Minuten auf 3. Stufe des Spiralkneters kneten und anschließend den Teig 10 Minuten ruhen lassen.
Nach der Teigruhe den Teig in 18 - 24 gleichschwere Teile teilen, rundwirken und
mit dem Schluss nach unten auf ein dick mit Mehl abgestäubtes Bäckerleinen/ Tuch legen und ca. 45 Minuten bei Zimmertemperatur abgedeckt zur Gare stellen.
Nun die Rohlinge wenden ( bei 3/4 Gare ), auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, in den vorgeheizten Ofen bei 235°C mit Schwaden schieben und in ca. 20 Minuten fertigbacken.








Kommentare:

  1. Hallo Christian,

    die Brötchen sehen sehr lecker aus. könnte mich gerade mal bedienen.
    Aber ich komme ja zu spät, die liegen ja schon auf Eis.

    Wie immer ein großes Danke schön für die tolle Anleitung.

    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvia,

      hätte ich gewusst, dass du Hunger hast, hätte ich ein paar Brötchen draußen gelassen :-)

      Ich freue mich sehr, dass du mich so regelmäßig auf meinem Blog besuchst!

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  2. Hallo Amboss,

    ich würde gerne diese Brötchen ausprobieren. Die sehen nämlich unheimlich lecker aus. Allerdings hätte ich da eine Frage. Kommen da wirklich 50g Frischhefe in den Teig? Erschien mir gerade sehr viel.

    Lieben Gruß
    Yasemin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yasemin,

      ich freue mich, dass dir meine Brötchen gefallen. 50g Frischhefe kommen tatsächlich in den Teig - es sind ja auch 24 Brötchen.

      Ich kann dich aber beruhigen - von der Hefe schmeckt man garantiert kein bisschen!

      Viel Erfolg beim Backen und

      liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  3. Hallo Christian,

    danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich die Brötchen dieses Wochenende mal backen.

    Liebe Grüße
    Yasemin

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe sie heute gebacken... und sie sind ganz toll geworden - auch optisch... Wo ich doch kein Brötchenspezialist bin... Gut die Hälfte ist lauwarm im Tiefkühler verschwunden, den Rest gibt es morgen zum Frühstück - freu mich schon drauf!

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,

      ich habe mir deine Schrotis drüben schon angeschaut und muss dir zustimmen: Sie sind ganz toll geworden!

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  5. Ich bewundere deine Geduld! Sehen super aus, die Teilchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geduld??? ;-)

      Backen macht Spaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaß!!!!!

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen

  6. Hallo, ich bin John von Fooduel.com. Es ist eine Website, in denen Benutzer Rezepte zu bewerten.

    Es gibt ein Ranking mit allen Rezepte und ein Profil mit Ihren beliebsten Rezepte. Jedes Rezept hat einen Link zur Blog, das Rezept gehört. So können Sie Besucher auf Ihrem Blog bekommen.

    Es ist einfach, schnell und macht Spaß. Die besten Foto Rezepten wird hier sein.

    Ich lade Sie ein, zu Ihrem Blog anmelden und Upload Sie ein Rezept mit einem schönen Foto.

    Wir würden uns freuen, dass Sie mit einige Rezepte so teilnehmen an. Es sieht toll aus!

    Liebe Grüße

    http://www.Fooduel.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo John,

      herzlichen Dank für deine Einladung.
      Allerdings betreibe ich meinen Blog rein aus Spaß an der Freude - und so soll es bleiben!

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  7. Hallo Christian,
    bin durch Zufall auf deine tolle Seite gestoßen. Heute gleich mal deine Roggenschrotis zum Frühstück gebacken. Was soll ich sagen? Unheimlich lecker! :)
    Hier ein kleiner Bericht:
    http://cucinaepiu.wordpress.com/2013/02/24/fruhstucksbrotchen/

    Ciao Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Werner,

      ich habe mir deine Schrotis bereits beguckt - sehr schön!
      Prima, dass ich dir dein Frühstück verleckern konnte.

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen