Sonntag, 23. September 2012

Bumi - Brötchen



Ich war in "Not", denn die Buttermilch musste weg...
Wer mich kennt, weiß, dass ich sie nicht einfach so trinken mag - was liegt also näher, als sie in Brötchen zu verarbeiten?
Die Buttermilch und wohl auch LM ( Lievito madre ) ließen die Brötchen super aufgehen, so dass sie eine schöne weiche und fluffige Krume haben und eine leicht knackige Kruste.

Sie schmeckten auch am nächsten Tag zum Frühstück, kurz im Backofen aufgebacken, noch sehr frisch und lecker!

Wer übrigens keinen LM hat, kann auch "alten Teig" nehmen.


Zutaten:

Vorteig

60g Teig (LM 2. Auffrischung nach 5 Tagen)
60g Weizenmehl T 550
30g Wasser 

Teig

         Vorteig
450g Weizenmehl T 550
150g Wasser, warm
150g Buttermilch, warm
    6g Frischhefe
   10g Salz
     5g Sommerhonig
     5g Backmalz
   10g Olivenöl

Zubereitung:

Vorteig

Alle Vorteigzutaten klümpchenfrei miteinander vermischen und 3 Tage bei Zimmertemperatur abgedeckt mit Folie stehen lassen.

Teig

Alle Teigzutaten 3 Minuten auf niedrigster und 12 Minuten auf 3. Stufe des Spiralkneters verkneten, den Teig 1 Stunde zur Gare stellen und dabei jeweils am Anfang und nach 30 Minuten einmal dehnen und falten.
Nach der Gare den Teig leicht rundwirken und 20 Minuten abgedeckt mit Folie entspannen lassen.
Nun den Teig zu einem ca. 3 - 4cm dicken Fladen drücken und mit einer geölten Teigkarte oder einem Glasrand in die gewünschte Form und Größe abstechen. 
Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Mehl abstäuben und mit Folie abgedeckt für ca. 45Minuten bei Zimmertemperatur zur Gare stellen.

Nach der Gare die Rohlinge in den auf 230°C vorgeheizten Ofen ohne Schwaden schieben, nach 3 Minuten schwaden und in weiteren 17 - 20 Minuten fertigbacken.

 
 

 

 
 
 


 

Kommentare:

  1. Sehr schön sehen die Brötchen aus und die Idee mit dem runden Mittelbrötchen ist auch klasse. Dann werden die Übrigen schön gleich.
    Aber...was bewirkt/soll bewirken die drei Minuten ohne Schwaden??
    Und noch mal aber...LM reift eigentlich im Kühlschrank, ehemm. Auffrischen, im Kühlschrank mindestens 3 Tage reifen lassen, dann entweder eine Biga machen oder so wie sie ist zum Teig packen. So zumindest sind meine Informationen und so mache ich es auch.
    Aber deine Vorgehensweise scheint auch nicht verkehrt zu sein, bei dem Ergebnis ;-)

    Lieben Gruß Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulrike,

      eigentlich hast du recht: Ich mache das auch so wie du, und mein LM steht auch im Kühlschrank.

      In diesem Fall hatte ich aber aus einem anderen Rezept noch etwas übrig, was nun mal die 3 Tage neben dem Herd lag.
      Und da ich ja in meinen Rezepten genau das schreibe, was ich gemacht habe, musste ich nun auch den Vorteig so beschreiben.
      ( Aber du passt ja auf wie ein Luchs :-) )

      Liebe Grüße in die Sonne
      Christian

      Löschen
  2. Hihi,mir entgeht so schnell nix...z.B. dass du mir meine Frage nach den Schwaden nicht beantwortet hast...ggg...

    Liebe Grüße Ulrike

    die gerade auf der Terrasse einem Grillen-Konzert zuhört...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulrike,

      hier regnet es reichlich - mach mir ruhig die Zähne lang.

      Die Antwort zu LM hat mich so beschäftigt, dass ich die Frage mit dem Schwaden total vergessen habe.

      Also:
      Da ich mir über einen neuen Ofen Gedanken gemacht habe, bin ich auch irgendwann auf einen Manz-Ofen gestoßen. Deren Türen sind dampfdicht - man schwadet nicht.
      Das Backergebnis sieht meistens super aus. Um den gleichen Effekt hinzubekommen, habe ich mir gedacht, vielleicht ist es von Vorteil später zu schwaden, damit der Teigling erstmal auf Temperatur kommt.

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  3. Guten morgen ich habe soeben deine Brötchen gebacken ( Bumi) ich muss sagen super lecker. Obwohl der teig anfangs sehr flüssig war aber nach der Zugabe von 2 Esslöffel mehl sind sie echt super geworden

    AntwortenLöschen
  4. Guten morgen ich habe soeben deine Brötchen gebacken ( Bumi) ich muss sagen super lecker. Obwohl der teig anfangs sehr flüssig war aber nach der Zugabe von 2 Esslöffel mehl sind sie echt super geworden

    AntwortenLöschen
  5. Guten morgen ich habe soeben deine Brötchen gebacken ( Bumi) ich muss sagen super lecker. Obwohl der teig anfangs sehr flüssig war aber nach der Zugabe von 2 Esslöffel mehl sind sie echt super geworden

    AntwortenLöschen
  6. Guten morgen ich habe soeben deine Brötchen gebacken ( Bumi) ich muss sagen super lecker. Obwohl der teig anfangs sehr flüssig war aber nach der Zugabe von 2 Esslöffel mehl sind sie echt super geworden

    AntwortenLöschen