Sonntag, 26. August 2012

Münsterländer Bauernstuten



Gefühlte Ewigkeiten will ich schon hier in meinem Blog zeigen, wie man die von mir erklärte Sauerteigtrockensicherung wieder zum Leben erwecken kann.

Gestern und heute war es endlich soweit - die "Anleitung" ist fertig und eingestellt ;-)

Nun brauchte ich nur noch ein Rezept, in dem mein neu gewonnener Sauerteig verarbeitet werden kann.

Ich wurde fündig - und hier ist nun mein Münsterländer Bauernstuten:
Herrlich weich und fluffig!


Zutaten:

Sauerteig


50g Roggenmehl T 1150
50g Wasser, warm
  5g ASG

Teig

         Sauerteig
300g Weizenmehl T 550
200g Roggenmehl T1150
  15g Salz
500g Buttermilch, warm
  20g Frischhefe

Quelle:

In Anlehnung an das Rezept "Münsterländer Bauernstuten" aus dem Buch "Brot" von Bernd Armbrust

Zubereitung:

Sauerteig (DEF)

Alle Sauerteigzutaten klümpchenfrei miteinander verkneten und 15 - 20 Stunden reifen lassen.


Teig

Alle Teigzutaten 3 Minuten mit dem Spiralkneter auf niedrigster und dann 5 Minuten auf zweiter Stufe verkneten.
Den Teig 30 Minuten abgedeckt mit Folie zur Gare stellen.
Nach der Gare den Teig in 2 gleichschwere Teile teilen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas flachdrücken und rundwirken, indem der Teig von außen zur Mitte, mit etwas Dehnen, gefalten wird.

Anschließend die Teiglinge mit dem Schluss nach unten, abgedeckt mit Folie, 45 Minuten im Gärkörbchen zur Gare stellen.
Nun die Rohlinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen ( Schluss ist oben ) und
mit Schwaden in den auf 210°C vorgeheizten Ofen schieben. Nach 5 Minuten die Temperatur auf 200°C reduzieren und in weiteren 30 Minuten fertig backen.



 


 


 
 



Kommentare:

  1. Herrliches Brot - vermutlich mit knuspriger Rinde (sieht wenigstens so aus) - da könnte doch ein Honig perfekt dazu passen, oder? Auf jeden Fall ist der Roggenanteil nicht zu hoch.
    Ich habe mir das Rezept auf jeden Fall mal auf meine Nachbackliste gesetzt.
    Grüßle
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Irene,

      das Brot schreit förmlich nach Butter und Honig *lach

      Mein Mittlerer, der sich am liebsten nur von Äpfeln ernähren würde, verlangte Nachschlag!!!!!
      Damit ist eigentlich alles gesagt....

      Viel Spaß und Erfolg beim Nachbacken ( es lohnt sich ) und

      liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  2. Das Münster ist gerade im Ofen und ich bin gespannt auf das Ergebnis. Bis jetzt bin ich mit dem Rezept sehr zufrieden, ich werde dir berichten. Liebe Grüße---und danke, dass du meinen Blog verlinkt hast.Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lisa,

      na, da geselle ich mich zu dir und bin mit gespannt....

      Und ein schöner Blog gehört auch verlinkt ;-)

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  3. http://lisas-kochfieber.blogspot.co.at/2013/03/klassisches-brot.html

    Nun ist es endlich ONLINE, wie findest du es? Ich habe es nun schon zweimal gebacken und jedesmal ein Traum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lisa,

      ich habe natürlich SOFORT geschaut und
      Daumen hoch!!!!!

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  4. Hallo Amboss

    Ich würde gerne den Bauernstuten backen,habe aber nur Vollkornmehl,da ich mein Mehl selber mahle.Was muss ich dann verändern,oder geht es dann nicht?

    Liebe Grüße Rike

    AntwortenLöschen
  5. Hallo rike,

    peinlich, peinlich - sorry, dass ich dir erst jetzt antworte, aber als Hobby-Imker sind die Monate Mai und Juni voll ausgefüllt....

    Bei Vollkornmehl würde ich eventuell etwas mehr Wasser nehmen und die Gehzeiten etwas verlängern.

    Ich hoffe, meine Ideen dazu kommen nicht zu spät.

    Liebe Grüße
    Christian

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Christian,
    hab das Rezept heute ausprobiert, da ich das erste mal meinen Trockensauerteig selbst gemacht habe und so ist auch gleich die Buttermilch verschafft, die hier schon ne Weile rumsteht. Das Brot hat ne tolle Struktur und ist super lecker. Ich habs noch mit nem Teelöffel selbstgemachtem Brotgewürz verfeinert. Mach weiter so.
    Vg Manja

    AntwortenLöschen