Donnerstag, 23. August 2012

Panini



Nach längerer Backabstinenz - es war einfach zu warm - hier nun ein neues Backwerk, welches, kaum aus dem Ofen, direkt verschlungen wurde, von meiner verfressenen Bande ..... - und mir!


Zutaten:

Vorteig
100g Weizenmehl T65
100g Wasser, kalt
    1g Frischhefe

Teig

         Vorteig
400g Weizenmehl T65
  20g Roggenmehl T1150
250g Wasser, warm
    5g Frischhefe
  10g Salz
  20g Sommerhonig
  10g Olivenöl   
    4g Backmalz
 

Zubereitung:

Vorteig

Alle Vorteigzutaten klümpchenfrei miteinander verkneten und für 8 Stunden bei Zimmertemperatur abgedeckt mit Folie reifen lassen.

Teig

Alle Teigzutaten, bis auf das Roggenmehl, 2 Minuten auf niedrigster und 10 Minuten auf 3. Stufe des Spiralkneters verkneten.
2 Minuten vor Schluss das Roggenmehl dazugeben und mit einarbeiten.
Den Teig 90 Minuten in einer mit Olivenöl ausgestrichenen Schüssel, abgedeckt mit Folie, zur Gare stellen und dabei jeweils nach 30 und 6
0 Minuten einmal dehnen und falten.
Danach den Teig auf eine stark bemehlte Arbeitsfläche vorsichtig aus der Schüssel gleiten lassen, leicht mit Weizenmehl abstäuben und 9 gleich schwere Stücke abstechen.
Die Teigstücke in ein Gärtuch legen und abgedeckt für 90 Minuten zur Gare stellen.
Die Panini in den auf 230°C vorgeheizten Ofen mit Schwaden schieben und in ca. 18 Minuten fertigbacken. 5 Minuten vor Backende die Ofentür kurz öffnen um die Schwaden abzulassen.


 




 
 

Kommentare:

  1. Moin Christian,
    deine " Bande " hatte ja auch schon Entzugserscheinungen. Ich dachte, du
    hättest die Ferien mit deinen Kindern genossen. Meinst du,
    man kann sie auch ohne deinen Sommerhonig
    backen, oder müssen wir ihn jetzt bei dir
    bestellen??????????? Hast du sie eingerollt?
    Es sieht so aus. Bist du zufrieden mit dem
    Gärtuch?
    Liebe Grüße von Daggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daggi,

      die Ferien waren von herrlichem NICHTSTUN geprägt - muss auch mal sein!
      Um so erfreulicher sind die Backwerke dann wieder - für mich und auch für die anderen ;-)

      Zum Honig:
      Du kannst natürlich auch jeden anderen Honig nehmen, aber wenn du genau so ein Brot haben willst, wie ich es gemacht habe, brauchst du MEINEN geimkerten Honig :-) ( Was natürlich kein Problem darstellt.... )

      Aufgerollt habe ich die Panini nicht - sie sind einfach nur abgestochen und etwas zur Seite gerutscht.

      Und das Gärtuch finde ich spitze! Es klebt und pappt nix an - ich mehle es aber auch leicht ein.

      Liebe Grüße
      Christian

      Löschen
  2. Die Paninis sind die Lieblingsbrötchen meines Mannes. Vielen Dank für das Rezept. Ich lasse allerdings den fertigen Teig über Nacht im Kühlschranke ruhen und steche morgens die Brötchen ab, dann ab in den Backofen und fertig sind die Frühstücksbrötchen.
    Liebe Grüße
    Rusty

    AntwortenLöschen